Journal 1


 
Hallo ihr Lieben,
Tilly heißt bei uns ja jetzt Ruby und hat sich wirklich super eingelebt. Sie ist total ausgeglichen
und entwickelt sich prima. Zwischenzeitlich hatte sie mal so eine Phase, da hat sie in die
Kinderzimmer gepischt, aber das haben wir ziemlich schnell in den Griff bekommen. Heute
war wieder Hundeschule, das erledigt sie alles total cool und routiniert. Es ist, als sei sie
schon immer hier gewesen.
Frauke und Hajo

 

Hallo Birgit, Hallo Tom,
erst mal möchten wir uns bei euch beiden bedanken. Lissa ist das fehlende Puzzlestück in unserem Leben. Sie fügt sich ohne jegliche Ecken und Kanten ein, und versteht sich mit Elwood prächtig.
Jetzt haben wir 2 Schätze.
Alle Angst und Bedenken hinsichtlich eines zweiten Hundes, waren bereits am ersten Tag verflogen, und es war so, als wäre Lissa schon immer bei uns gewesen.
Wir wissen, dass es euch nicht leicht gefallen ist, die kleine Maus zu vermitteln, aber seid versichert, dass es ihr hier an nichts fehlt und sie sich richtig gut fühlt.
Mitte April fahren wir bereits zum zweiten Mal ans Meer. Sozusagen Lissa die große weite Welt zeigen.
Sie ist ein absoluter Volltreffer. Super lieb, sehr gelehrig und sie hört wie eine 1.
Auch im Namen von Elwood nochmal Danke und macht weiter so.

Liebe Grüße Claudia & Martin


Wir, mein Lebensgefährte und ich, sind so glücklich mit dem kleinen Kerl. Zu uns hat er bereits Vertrauen gefasst – bei anderen ist er sehr zurückhaltend und kriecht mir fast vor Angst ins Hosenbein oder springt mir auf den Arm und zittert wie Espenlaub. Oft frage ich mich, was der kleine Kerl schon alles erlebt hat in seinem leben – Menschen wären wohl längst daran zerbrochen. Aber es sind auch Menschen, die den Tieren soviel Schreckliches antun – bei dem Gedanken schäme ich mich für unsere Rasse – kein Tier ist so grausam!! Gut dass es da dann noch Menschen wie Sie gibt!!!!
Bobo – oder Hardmut, wie er jetzt heißt, hält seine beiden Menschen ganz schön auf Trab, er ist ein richtig kleiner Wirbelwind.
Mit herzlichen Grüßen nun aus Köln

Angelika Krämer


Liebe Frau Nettelbusch !
Ende September 2007 haben wir unseren Flip, der damals noch Philip hieß, bei der Familie Tröster abgeholt. Gott sei Dank hat das an diesem Tag alles so gut geklappt. Wir haben es keine Minute bereut.
In den ersten drei Wochen merkte man schon, dass Flip misstrauisch war. Immerhin hatte er bereits einige Stationen in seinem kurzen Leben hinter sich. Dann aber konnte er sich wirklich auf uns einlassen und wir denken, dass er mit uns inzwischen ganz zufrieden ist.
Es ist schön zu sehen, wie unterschiedlich er mit den Kindern ( ein Sohn, 9 J., eine Tochter, 4 J.) spielt. Und es ist schön zu sehen, wie gut Flip den Kindern tut. Es gibt einfach keinen besseren Zuhörer als einen treuen Vierbeiner.
Es dauerte auch gar nicht lange, da hatte Flip das ganze Haus für sich in Beschlag genommen. Er sitzt besonders gern vor den bodentiefen Fenstern im Obergeschoß. Da ist einfach die Übersicht besser und Nachbar´s Katze kann man von dort länger beobachten.
Ich arbeite drei Tage in der Woche und der feine Kerl bleibt problemlos alleine. Natürlich war er dann vorher schon eine Stunde draußen unterwegs – zwischen 5 und 6 Uhr morgens. Aber das klappt alles prima. Das Schlimmste, was er einmal angestellt hat, war, dass er eine Rolle Klopapier aus dem Bad geholt und ganze acht Blätter abgezupft hat – richtig nett.
In der Hundeschule ist man von diesem klugen Köpfchen sehr begeistert.
Alles in allem sind wir dankbar für diesen liebevollen Wirbelwind, den keiner von uns mehr missen möchte. Auch wenn sein starker Jagdtrieb noch ein echtes Problem ist – aber wir arbeiten daran.
Vielen Dank allen Beteiligten für diese echte Bereicherung !!

Die Mayer´s


 
Guten Tag!
Wir dürfen seit dem 28.10.2007 die kleine Kaja (früherer Name: Aily) unser Familienmitglied nennen.
Heute möchten wir uns noch einmal ganz doll dafür bedanken, dass wir ein so wundervolles Tier von ihnen bekommen konnten. Nach dem traurigen Verlust unseres Hundes Rex haben wir uns sehr über das kleine Herzchen Kaja gefreut.
Sie hat sich sofort super eingelebt und fühlt sich mit ihrem Kumpel Baloo hier super wohl.
Der Nama Kaja kommt aus dem nordischen und bedeutet so viel wie: Die Lebendige, die Reine oder auch das Licht! Das können wir nur bestätigen. Sie steckt voller Energie, Einfallsreichtum, Lebenslust und Herzensgüte.
Wir freuen uns über jeden Tag an dem wir sie neu entdecken dürfen und sie ein Teil unseres Lebens sein darf. Sie aufwachsen zu sehen ist einfach nur schön.
Als Anhang habe ich noch ein paar Bilder von dem kleinen Flitzer angehängt.
Viele Grüße aus Voerde von

Daniela Merkel


Liebe Frau Nettelbusch,
Micky lebt sich immer besser ein, er erobert seine Umgebung jeden Tag ein Stückchen mehr und schließt Freundschaft mit anderen Hunden. Den Garten hat er inzwischen erkundet, aber im Haus traut er sich noch nicht in alle Räume. Das wird schon noch kommen.
Seinen Lieblinsplatz hat er sich unmittelbar am Teich eingerichtet. Sehen Sie selbst.
Viele Grüße

I. Endriss


böse Katja
Guten Tag!
Wir dürfen seit dem 28.10.2007 die kleine Kaja (früherer Name: Aily) unser Familienmitglied nennen.
Heute möchten wir uns noch einmal ganz doll dafür bedanken, dass wir ein so wundervolles Tier von ihnen bekommen konnten. Nach dem traurigen Verlust unseres Hundes Rex haben wir uns sehr über das kleine Herzchen Kaja gefreut.
Sie hat sich sofort super eingelebt und fühlt sich mit ihrem Kumpel Baloo hier super wohl.
der Name Kaja kommt aus dem nordischen und bedeutet so viel wie: Die Lebendige, die Reine oder auch das Licht! Das können wir nur bestätigen. Sie steckt voller Energie, Einfallsreichtum, Lebenslust und Herzensgüte.
Wir freuen uns über jeden Tag an dem wir sie neu entdecken dürfen und sie ein Teil unseres Lebens sein darf. Sie aufwachsen zu sehen ist einfach nur schön.
Viele Grüße aus Voerde von

Daniela


Hallo Frau Nettelbusch,
anbei senden wir Ihnen nun endlich auch einmal Fotos unserer Polly, die seit 2005 bei uns ist. Leider wird ihr Jagdtrieb immer stärker, so daß wir sie kaum noch von der Schleppleine lassen können. Penny Ihre Schwester aus Journal 1 treffen wir des Öfteren an der Ruhr, aber die beiden wollen nichts voneinander wissen. Anfangs war sie mit jedem Hund gut Freund, aber mittlerweile sucht sie sich ihre Kollegen aus. Zu meinen und auch fremden Kindern ist sie unheimlich lieb und man kann alles mit Ihr machen. So nun wünschen wir alles Gute

Familie Mentz mit Polly


Hallo Birgit, ich bin es wieder die kleine Penny,wie versprochen mal ein paar Bilder von mir. Da liege ich gerade völlig k.o nach einem langen Spaziergang im Wald auf dem Sofa und muß mich erstmal ausruhen und eine Runde schlafen!!! Bis bald, liebe Grüße Penny  

Hallo Birgitt,
ich bin jetzt schon 1 Woche bei der Melanie und mir gefällt es immer besser.
Langsam aber sicher gewöhne ich mich ein. Angst habe ich immer noch aber nicht mehr soviel wie am Anfang. Mein Frauchen und ich sind sicher das wir das auch noch schaffen meine Ängste zu überwinden.
Ich gehe jeden Tag viel mit meinen Freunden Emma, Max, Otto und Cooper spazieren. Das gefällt mir am besten da ich da ohne Leine laufen darf und richtig rennen kann. Bei dem warmen Wetter kann ich auch immer schön schwimmen gehen.
Morgen fahren wir zu einem See mit all meinen Freunden, da freu ich mich schon drauf.
Langsam aber sicher fresse ich meinem Frauchen die Haare vom Kopf. :-))
Mit dem Vater meines Frauchen verstehe ich mich bestens, am liebsten schmuse ich mit ihm oder spiele Ball. Das war für meine neue Besitzerin ja sehr wichtig das das klappt, da sie mich sonst nicht behalten könnte. Aber ich habe mich ganz doll angestrengt und meine Angst überwunden und bin sehr gerne dort.

Also, liebe Birgit, mach dir keine Sorgen um mich, mir geht es sehr sehr gut!!!
Bald berichte ich wieder von meinem tollen Hundeleben und schicke dir dann auch mal ein paar Fotos!
Herzlichst grüßt dich

Penny

 

Raudi hat ein schönes Zuhause in Kalkar gefunden. Er ist bei Emilie, die auch aus dem Tierheim in Demirtas war, eingezogen.

Und wieder ist ein Hundeherzchen glücklich gemacht worden. *freu*

 

<=      =>