Journal 13

 
Hallo Frau Nettelbusch,
ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht
Ihnen und Ihrer Familie Charlie und Familie.
Wie man auf den Fotos sieht, bin ich schon gewaltig gewachsen, die Impfungen
habe ich gut überstanden. Nachts schlafe ich neben meiner großen Schwester
und mache mein Geschäft am Morgen draußen. Ich kann schon sitz, aber
manchmal schalte ich auf stur, aber meine Famile lässt, dies nicht
durchgehen und hackt nach, na ja, wenn es sein muss!!!
Ich gehe den ganzen Tag rein und raus und finde es einfach toll Löcher im
Kräutergarten zu buddeln, auf dem Feld laufe ich frei und spiele mit meiner
Schwester und ihren Freunden, die sind sehr nett und akzeptieren mich, ich
bleibe die ganze Zeit in der Nähe meiner Schwester, und da die weiß.was man
darf und was nicht, bleibe ich mit ihr auch schon einbisschen alleine
Zuhause, wenn sich die Termine meiner Familie mal überschneiden, nur
autofahren mag ich nicht so gerne, aber da muss ich durch ,sonst kann ich ja
auch nicht in meine Welpenspielstunde. Also alles in Allem geht es mir
super, auch die Katze mag mich, wenn ich ihr Futter nicht weg fresse. Ich
freue mich schon auf Weihnachten, der Baum steht schon und er riecht super,
wenn keiner hinsieht werde ich ihn mal genauer anschauen. Ich freue mich
schon auf ein Wiedersehen mit meinen Geschwistern und ihnen, bis bald
Charlie und Familie



Hallo Birgitt,
gerade liege ich neben meiner neuen Mama in meinem Bett. Heute habe ich schon wieder so viel neues endeckt. Während meine Mama für einen Adventskranz irgendwelche grünen Büsche kürzte habe ich erstmal unser Grundstück erkundet. Immerhin dauert das auch 1000m² als kleiner Hund zu erkunden. Naja immerhin gab es da reichlich zu entdecken. Irgendwelches Laub und Rasen und sowas alles das ist noch reichlich komisch! Mama sagt immer ich soll da Pipi hin machen aber ich warte dann doch lieber bis ich wieder im Haus bin, damit ich mich im Warmen erleichtern kann, das findet Mama aber nicht so toll. Naja nach dem ich dann den Garten erkundet habe habe ich herausgefunden, wie man als kleiner Hund die Tür aufbekommt, das klappt auch schon prima! Ich weiß gar nicht, was ich dir noch alles so erzählen soll, ich hab jetzt so viel neues kennengelernt. Nachts schlaf ich auch prima. Mama hat sich angeeignet, dass sie nachts mit mir raus geht, aber ich frage mich wirklich, was ich da als kleiner totmüder Hund machen soll, Da warte ich lieber bis sie mich wieder schnappt und ich in mein kuscheliges Bett kann. Morgens wecke ich immer meine Mama damit mir nicht so langweilig ist. Also Birgitt mir gehts hier super gut und wir sind alle zusammen eine super Familie! Übrigens meine Mama hat schon verschiedene Plätzchensorten ausgesucht, die sie für den Weihnachtsmarkt machen will! Ich glaub dann wird wohl auch schon bald ordentlich gebacken! Ob ich da wohl mal probieren darf.....???
Ganz arg liebe Grüße von Lea und ihrer Familie

Holla, hier meldet sich der große Bruder Luca.
jetzt sind schon fast zwei Wochen vorbei, seitdem ich von meiner Mama und meinen Geschwistern weg bin.
Am Anfang wusste ich gar nicht wohin es geht. Immerhin saß ich zwei Stunden im Auto und habe viele Autos gesehen. Als wir dann in meinem neuen Zuhause ankamen, war ich total gespannt, was es da alles Neues gibt.
Ich war zunächst vorsichtig, doch das habe ich nach wenigen Tagen dann abgelegt und habe mich zu einem kleinen Rebell entwickelt.
Meine neue Familie kümmert sich toll um mich und möchte andauernd nach draußen mit mir. Ich brauch aber manchmal auch einfach nur meinen Schönheitsschlaf.
Mein Geschäft mach ich seit dem zweiten Tag fast nur draußen. Dann werde ich auch total gelobt. Das find ich gut. Immerhin melde ich mich auch, wenn ich mal muss.
Sonst geht’s mir gut und ich fühl mich bei meiner Familie sehr wohl.
Den Schnee draußen find ich total klasse. Es schmeckt wie Wasser und fühlt sich total weich an, sodass ich darin richtig toben kann.
Ich werde mich melden, sobald ich wieder was Tolles angestellt habe.
Euer Luca und seine Familie.

Hallo Frau Nettelbusch,
anbei ein Foto von unserem "Finn" auf seinem Lieblingsplatz zwischen Couch und Fernseher. Der Kleine macht schon große Fortschritte,wie: zur Wintergarten Türe gehen wenn er mal muß,die Wohnung inspiziert er schon selbstständig und an der Leine geht er auch .(wenn er Lust dazu hat) Alles in Allem ,lebt er sich langsam bei uns ein. Wir gehen stündlich mit Ihm in den Garten ,wo er sich auch frei bewegen und schnüffeln kann.Auch "Nachlaufen " spielen gefällt dem kleinen Racker gut.Heute hat er entdeckt ,das Katzen weglaufen wenn man sie hartnäckig genug zum spielen auffordert.Das findet er super, aber wahrscheinlich nur bis er eins auf die Nase bekommt.
Kurz ; wir sind alle sehr glücklich mit unserem süßen neuen Mitbewohner und möchten uns ganz herzlich dafür bedanken.
Weitere Fotos folgen.
Liebe Grüße aus Viersen
Familie Schroers





Hallo Frau Nettelbusch, falls die erste mail nicht angekommen ist,hier nochmal die aktuellen Fotos von unserem "Finn". Der "Kleine" hat sich prächtig entwickelt,oder? Momentan ist er 55cm Schulterhöhe groß und 23kg schwer. Seit vorletzten Sonntag nehmen wir mit Finn am Junghunde- Grundkurs teil.Er macht gute Fortschritte und lernt sehr schnell,ist aber manchmal auch ein wenig stur. Finn hat sich sehr gut in unsere Familie eingelebt und macht uns viel Freude. Wir freuen uns auf das angekündigte "Wurfgeschwistertreffen" und kommen gerne zu Ihnen nach Kalkar. Bis dahin herzliche Grüße aus Viersen Familie Schroers




Hallo Frau Nettelbusch, falls die erste mail nicht angekommen ist,hier nochmal die aktuellen Fotos von unserem "Finn". Der "Kleine" hat sich prächtig entwickelt,oder? Momentan ist er 55cm Schulterhöhe groß und 23kg schwer. Seit vorletzten Sonntag nehmen wir mit Finn am Junghunde- Grundkurs teil.Er macht gute Fortschritte und lernt sehr schnell,ist aber manchmal auch ein wenig stur. Finn hat sich sehr gut in unsere Familie eingelebt und macht uns viel Freude. Wir freuen uns auf das angekündigte "Wurfgeschwistertreffen" und kommen gerne zu Ihnen nach Kalkar. Bis dahin herzliche Grüße aus Viersen Familie Schroers


Hallo Frau Nettelbusch. schöne Ostern wünscht ihnen und ihrer Familie Charlie und Anhang. Ich bin gerade aus meinem ersten Urlaub an der Nordsee zurück, dass war sehr aufregend. Leider kann ich nicht gut Autofahren, mir wird immer speiübel. Also musste ich vor der Fahrt Reisetabletten nehmen, aber die Wirkung war nicht so gut. Nach einigen Kilometern musste mein Herrchen erstmal die Hundedecke reinigen, dann ging es. Es war total spannend das andere Haus zu entdecken, nur die offene Treppe war mir unheimlich und man musste mich abends hochtragen. An dem Hundestrand galt Leinenzwang, wie doof !!!! Aber meine Familie fand andere Wiesen wo ich mit meiner Freundin Biggy frei laufen konnte. Im Nachbarhaus war eine nette kleine Hündin, aber ich war ihr ein bisschen zu groß und stürmisch. Für meinen ersten Urlaub habe ich mich sehr gut benommen und darf im Sommer wieder mitfahren. Ich bin mittlerweile 67cm hoch. 28kg schwer und kann schon ohne mich anzulehnen das Bein heben. Nach Ostern gehe ich zum Tierarzt und werde kastriert. Ich freue mich auf ein baldiges Treffen, Wau wau wau Charlie


Hi Birgitt, hier der dritte Versuch Bilder von Tamu ins Netz zu bringen. unserem Lichtläufer geht es sehr gut. bei jedem Spaziergang kommt es von allen Ecken ...oh ist die schön. Sie scheint sich ihrer Schönheit bewusst zu sein und setzt sich bei jedem Menschen ins rechte Licht . Alle Menschen und Tiere sind ihre Freunde. Kein böses Grummeln oder Ignorieren, sie steht voll in ihrer Mitte. Das einzige was sie absolut nicht mag, ist Unordnung in ihrem Garten, da muss alles an seinem Platz sein ansonsten wird es so lange ausgebellt bis sich einer bewegt und es an seinem Platz zurückstellt. Ordnung muss sein!!!! wir möchten unsere Maus nicht missen und sind dankbar für jede Tag mit ihr. Liebe Grüsse aus den Walsumer Rheinwiesen Fam. Zilligen plus den beiden Fellnasen


<=      =>