Journal 38


Hallo Frau Nettelbusch,

heute mal ein Kino-Gruß von John / SchmuseBacke, und liebe Grüße

von Ingrid und Michael Mieth





Liebe Birgitt,

da Du schon lange nichts mehr von uns gehört hast, wird es mal langsam Zeit.
Nuri hat sich zu einer selbstbewussten Hundedame entwickelt, die ihren Freund Clooney schon mal sagt wo es lang geht.
Die Beiden toben und rennen durch Haus und Garten und spielen viel miteinander.
Nuri spielt mittlerweile auch mit Bällen und bringt sie sogar zurück.

Der Schuhbestand im Haus ist deutlich zurück gegangen und jeder (sogar die Kinder!) stellen ihre Schuhe mittlerweile in den Schrank. Die ersten Kommandos beherrscht Nuri schon gut und demnächst geht es mit den Beiden wieder in die Hundeschule, da Nuris Gehorsam noch etwas zu wünschen lässt. Sie hat auf ihre liebenswürdige Weise schon einen ziemlichen Dickkopf.
Am Reitstall fühlt sich Nuri sehr wohl, rennt durch die Ställe,
tobt im Sand der Reithalle und sieht immer wieder nach den Fohlen.

Autofahren gehört immer noch nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen, aber sie springt freiwillig hinein,
legt sich hin und es bleibt jetzt auch alles trocken.

Viele Grüsse
Christine Spohn




Diego hat sich sehr schnell bei uns eingelebt. Er erkundet alles neugierig und findet alles sehr spannend.

Uns hat er schon voll im Griff.Dann fällt es uns manchmal schwer konsequent zu bleiben. Aber auch das schaffen wir !!!
Beim Tierarzt waren wir auch schon zusammen. Auch das hat er ganz toll gemacht.
Wir sind super glücklich das wir ihn haben. Er bringt uns so viel Freude. Wir schicken noch ein paar Fotos mit.

Viele liebe Grüße
Ihre Famile Stötzel





Hallo ihr lieben,
ich bin es wieder euer Leon.

Mittlerweile bin ich schon 1 Jahr alt und seit guten 6 Monaten im schönen Mönchengladbach.
Mir geht es gut und ich sage euch nur soviel, den Spitznamen "Prinz" trage ich nicht umsonst ;-).

Anfang Juli waren wir in Holland am Meer, eigentlich bin ich ja ein ziemlich cooler Hund aber die Wellen waren mir nicht so geheuer, dafür war es umso schöner am Strand zu laufen und zu buddeln.
Aber eins sag ich euch, buddeln ist super anstrengend !
Immer wenn wir dann zurück zum Bungalow gefahren sind,war ich ganz schön müde und habe erstmal 3 Stunden geschlafen. Der Urlaub war wirklich toll und im September fahren wir wieder dahin.

Im Anhang findet ihrFotos von mir, ich bin gespannt ob ihr mich noch erkennt ;-) .

Liebe grüße auch vom Rest der Familie,
Euer Leon




Hallo Frau Nettelbusch,

Sally, ehemals Da Vinci (wer hat bloß diesen Namen vergeben?), hat sich bei uns toll eingelebt. Die ersten Tage und auch Wochen waren extrem anstrengend für alle, weil wir viel lernen mussten und weil Sally Zeit brauchte sich einzuleben. Die ersten beiden Tage hat sie noch ins Haus gemacht, hat aber schnell verstanden, ihr neues Heim sauber zu halten. Wir waren bei der Tierärztin, die gesagt hat, dass alles OK ist, und besuchen nun jeden Samstag die Welpenschule.

Mittlerweile hat sich alles eingespielt und Sally lernt ungemein schnell. Sie kann Sitz, Platz, Hier, Lauf, Stop u.v.m. sowie Dinge apportieren. Sie ist sehr ausgeglichen, liebt Haus und Garten, spielt und tobt gerne und sucht regelmäßig ihre Ruhe in dem einen oder anderen Zimmer. Vor großen Hunden hat sie immer noch Angst, bei kleinen ist sie recht schnell aufgeschlossen. Viele Hunde aus der Umgebung kennt sie schon und mit einigen hat sie Freundschaft geschlossen und freut sich, wenn sie sie wieder trifft.

Sally ist ein vollwertiges Familienmitglied geworden und wir sind sicher, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Dass Sally "singt", haben wir erst erst später verstanden, denn sie zeigt damit Unsicherheit oder Aufgeregtheit. Manchmal singt sie auch wie ein Wolf, wenn Sarah oder ich Klavier spielen, am liebsten zu Stücken von Adele ;-).

Im Anhang sehen Sie eine Sally, die Sonne über alles liebt ... nach Leckerchen natürlich! :-)

Liebe Grüße von uns und Danke für Ihre freundliche Unterstützung.
Sonja und Heiko Menzel





Hallo,
Luna geht es prima ;-)

Der Grundgehorsam sitzt und jetzt gehen wir regelmäßig zum Agility. Vielleicht wollen wir demnächst auch mal schauen, ob Luna Spaß am Mantrailing hat. Es hat sich gezeigt, dass in Luna eine echte Jägerin steckt. Daher gehen wir jetzt mit ihr viel in eingezäunte Freilaufgebiete und arbeiten am Rückruf, damit sie bald überall leinenlos laufen kann.Wobei diese Hitze nicht unbedingt ihr Wetter ist. Das muss wohl am schwarzen Fell liegen... Daher versuchen wir momentan die Mittagshitze zu umgehen und vermehrt abends oder früh morgens mit ihr längere Spaziergänge zu machen.

Wir sind gerade in eine neue größere Wohnung umgezogen. Jetzt haben wir endlich einen vernetzten Balkon und unsere Katzen können auch mal frische Luft schnappen. (Mit den Katzen gibt es übrigens nach wie vor keine Probleme, obwohl Luna auf Spaziergängen jeder Katze hinterher hetzen möchte)

Außerdem haben wir mit Luna Urlaub an der Nordsee gemacht. Das Watt hat ihr sehr gut gefallen und natürlich das Möwenjagen ;-) Und wir konnten Luna im Urlaub erstmals dazu animieren ins Wasser zu gehen. Schwimmen wird wohl nie ihr Lieblingssport werden, aber immerhin hat sie nicht mehr so viel Angst vor Wasser wie zu Beginn.

Nach wie vor ist sie eine leidenschaftliche Jägerin. Aber wir üben fleißig mit ihr und mittlerweile kann sie bei Sicht eines sich nicht bewegenden Hasens auf Pfiff Sitz machen. Wenn der Hase sich allerdings bewegt, so möchte sie weiterhin am liebsten von der Schleppleine. Wir gehen aber jede Woche in eingezäunte Gebiete, damit sie genug Bewegung hat. Sie hat nämlich wirklich viel Energie und ist grundsätzlich immer die Schnellste! Außerdem machen wir Kurse an verschiedenen Hundeschulen (Antijagdtraining, Erziehungskurs) und sorgen dafür, dass Spaziergänge durch Apportieren, Suchspiele und Wald & Wiesenagility mit uns nie langweilig werden. Wir gehen 1x in der Woche zum Hundetreff. Dort hat Luna schon viele Freunde gefunden. Vor allem mit den schnellen Beageln spielt sie gerne!

Kurz gesagt: Luna ist ein Traum ;-) Natürlich gibt es auch mal das ein oder andere Problemchen (z.B. Geräuschangst bei Silvester/ Knallern/ Schüssen und das Jagen), aber wir geben sie nicht mehr her ;-)

Mit den Katzen klappt es immer besser wie man auf dem Foto sieht.
Liebe Grüße von Julia, Markus, den Stubentigern Merlin, Nala & Othello sowie Hündin Luna



Hallo Frau Nettelbusch,

einen schönen Gruß von Familie Schmitz. Wie Sie sehen, geht es Fibi und uns gut miteinander. Sie hat sich schnell eingelebt und macht uns ehr viel Freude.

Besten Gruß
Klaus Schmitz




Hallo Birgitt,
nun nach den ersten 10 Tagen finde ich Zeit etwas von Ayka zu berichten

Wir sind alle ganz begeistert von ihrem bezaubernden Wesen. Oft ist sie zwar noch schreckhaft, aber immer öfter rennt sie neugierig herum, spielt jagen mit Ben draußen im Hof oder sie liegt entspannt neben ihm auf der Matte. Gerne springt sie an uns hoch und bettelt um Streicheleinheiten oder ist ein richtiger Clown - wie sich das für einen jungen Hund gehört.

Bei Ben schaut sie sich ab, was Hunde so tun und wann es unnötig ist Angst zu haben. Mittlerweile läuft sie an der Leine auch außerhalb unseres Hofes. Dabei sucht sie sich auch gerne noch Verstecke, wird aber deutlich neugieriger.
Ich denke, wir haben es gut miteinander und wir freuen uns sehr mit Ayka die Welt wieder neu zu erobern. Als Hauptbezugsperson hat Ayka sich Lea gewählt (und auch umgekehrt ) und Nachts schläft sie lieber bei Lea im Zimmer als bei Ben.

Lieben Dank nochmal und ich melde mich, wenn es Neuigkeiten gibt.
Im Anhang sind noch ein 3 Bilder weil Photos oft mehr sagen als Worte

Ihre Janine, mit Lea, Tom und Anjana





Hi Birgitt!

Siehst du, ich hab doch gesagt,
mit dem Pferd und dem Rudi, das wird kein Problem sein. Das Easy mal an ihm riecht, das will er dann aber doch lieber nicht ( :-)

L.G.
Steffi





Hallo Birgitt,
erst einmal möchten wir Dir ein Frohes Osterfest wünschen.

Hier - wie versprochen - ein kleiner Bericht über unseren Familienzuwachs "Bowie", die ja nun "Smilla" heisst. Smilla ist jetzt bereits 5 Wochen bei uns und fühlte sich vom ersten Tag an wohl. Sie ist aber auch ein echter Goldschatz. Sie schmust sehr gerne und geht natürlich auch sehr gerne spazieren. Wir sind jeden Tag ein paar Stunden mit ihr unterwegs. Sie hat auch schon viel von unserer Gegend gesehen. Jeden Tag fahren wir mit dem Auto irgendwo hin. Autofahren findet sie ganz toll. Ihre Lieblingsziele sind der Wald oder die Xantener Nordsee.

Für uns ist sie eine echte Bereicherung! Hier noch ein paar Bilder.

Liebe Grüße
Ulrike und Jürgen Lübeck


<=      =>